rand Startseite Schmuck Leistungen Goldschmiede Öffnungszeiten rand


Die kleine Göttin


In Frühjahr 1988 wurden bei den Erschließungsarbeiten im Baugebiet "In den Seelen" in Nürtingen-Oberensingen römische Mauerzüge angeschnitten. Es waren Teile eines römischen Gutshofes aus dem zweiten und dritten Jahrhundert n. Chr.
 
Im gleichen Jahr untersuchte das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg bedeutende Teile der römischen Gutsanlage. In den Jahren 1989 und 1990 wurden die Arbeiten durch die Stadt Nürtingen und durch ehrenamtliche Helfer des Schwäbischen Heimatbundes fortgeführt. Durch die Aufmerksamkeit und den engagierten Einsatz Nürtingen Bürger konnten die sichtbaren Überreste des Gutshofes gerettet werden.
 
Die Fundstelle liegt am steilen Nordosthang des Galgenbergs in siedlungsungünstigem Gelände. Die nächste größere Ansiedlung war der Vicus von Grinario/Köngen. Das "Waldhäuser Schloss" bei Wolfschlugen ist der nächste bekannte römische Gutshof.
Bei den Ausgrabung wurde das Hauptgebäude der Gutsanlage untersucht. Wie römische Mauerreste und die Geländestreuung von Ziegeln vermuten lassen, gab es ursprünglich noch weitere Gebäude. Zu einer römischen Gutsanlage gehörten außer dem Hauptgebäude, dem Wohnsitz des Gutsherrn und seiner Familie, ein Badehaus und verschiedene Wirtschaftsgebäude (Werkstätten, Speicher, Ställe).
Das gesamte Anwesen war von einer Hofmauer umgeben, die eine Fläche von 280x180 Meter einschloss. Damit zählt er zu den größten römischen Gutshöfen in Baden-Württemberg.
 
Der römische Gutshof von Oberensingen wurde um 100 n. Chr. angelegt und im Laufe der Zeit mehrmals umgebaut und erweitert. Der hier anstehende, stark wasserführende Mergelboden verursachte erhebliche Rutschungen und Bewegungen des Hanges. Für einen ertragreichen Ackerbau ist er nur wenig geeignet. Vermutlich bildete die Aufzucht von Rindern, Schweinen und Pferden die wirtschaftliche Grundlage des Gutsbetriebes.
Produktionsziel war die Erwirtschaftung eines möglichst großen Überschusses, der wohl an die Einwohner von Grinario/Köngen (Soldaten, Handwerker, Händler) und an die Grenzsoldaten am Limes geliefert wurde.

zurück, Zeitungsartikel